FDM-Nachrichten

Aktuelles

Technologie- und Methodenplattform für bundesweit einheitliche Auswertbarkeit von Versorgungsdaten

Die deutschen Universitätskliniken arbeiten gemeinsam mit zahlreichen Partnern in der Medizininformatik-Initiative (MII) daran, eine bundesweite Infrastruktur aufzubauen, um Daten aus der Routineversorgung für die medizinische Forschung nutzbar zu machen. Dazu werden an den universitätsmedizinischen Standorten sogenannte Datenintegrationszentren (DIZ) errichtet. Diese schaffen die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für einen datenschutzgerechten, standort- und…

Weiterlesen

FDM-Projekt in Brandenburg startet

Die Universität Potsdam und die Fachhochschule Potsdam starteten am 30.10.2019 das Projekt ‘Forschungsdatenmanagement in Brandenburg: Technologien, Kompetenzen, Rahmenbedingungen‘.

Weiterlesen

Qualitätsstandards von Forschungsdaten

Im fachlichen Austausch zu Kurationskriterien und Qualitätsstandards von Forschungsdaten diskutierten die geförderten Projekte über Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Herausforderungen auf der Vernetzungsveranstaltung des BMBF vom 26. September 2019.

Weiterlesen

Neue Handreichung zu Urheberrecht in der Wissenschaft veröffentlicht

Diese Handreichung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter Mitwirkung des Deutschen

Bibliotheksverbandes e.V. stellt eine Orientierung dar, in welchem Rahmen und unter welchen Voraussetzungen

urheberrechtlich geschützte Werke für die Lehre und Forschung im Hochschulbereich genutzt werden können. Im Bereich Forschung werden u.a. Lizenzen und Forschungsdaten behandelt.

Weiterlesen

German Biobank Alliance (GBA) nimmt BioBank Dresden in den Verbund auf

Der gemeinsamen Proben-Pool der GBA wird durch die Aufnahme der BioBank Dresden sowie zwei weiterer Biobanken (Tübingen und Freiburg) erweitert. Der Verbund stellt standortübergreifend Biomaterialproben für die medizinische Forschung bereit. Dafür haben die 18 beteiligten Biobanken und zwei IT-Zentren gemeinsame Qualitätsstandards etabliert und eine vernetzte IT-Struktur aufgebaut. Dresden verfügt bereits jetzt über eine der größten Frischgewebe-Sammlungen in Deutschland.

Weiterlesen