FDM-Nachrichten

Aktuelles

Datenintensive Forschung braucht mehr als Infrastrukturen - Wissenschaftsrat formuliert Leitlinien für Kulturwandel

Um einen Kulturwandel in der datenintensiven Wissenschaft einzuleiten, hat der Wissenschaftsrat das Positionspapier „Zum Wandel in den Wissenschaften durch datenintensive Forschung“ mit acht Leitlinien und daraus resultierenden Empfehlungen verabschiedet. Adressaten sind Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Forschungs­förderer sowie Bund und Länder.

Weiterlesen

Verein der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur gegründet

Bund und alle Länder haben als Gründungsmitglieder am 12. Oktober 2020 in Hannover den Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) e.V. gegründet. Damit ist nach dem Abschluss der Bund-Länder-Vereinbarung zur NFDI, die die GWK im November 2018 beschlossen hatte, dem fortschreitenden Aufbau des NFDI-Direktorats und dem Förderbeginn der ersten neun NFDI-Konsortien Anfang Oktober 2020 ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht.

Weiterlesen

BMBF startet "Aktionsplan Forschungsdaten"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet den "Aktionsplan Forschungsdaten". Damit sollen Impulse für eine Datenbereitstellung und Wiederverwendung gesetzt werden, um die Datenkultur in Bildung, Wissenschaft und Forschung zu stärken. Maßnahmen und Initiativen des BMBF aus diesem Bereich sollen im „Aktionsplan Forschungsdaten“ zukünftig gebündelt werden und so eine Kultur des Teilens und Nachnutzens ermöglichen.

Weiterlesen

Open Data Impact Award: Preis für offene Daten und Innovationen erstmals vergeben

Mit dem neugeschaffenen Preis Open Data Impact Award werden drei Forschende gekürt. Der Preis wurde vom Stifterverband im Rahmen seines Programms „innOsci, Forum für offene Innovationskultur“ ins Leben gerufen und ist insgesamt mit 30.000 Euro dotiert. Mit der Auszeichnung soll das Potenzial von offenen Daten der Wissenschaft für Innovation und Gesellschaft hervorgehoben werden.

Weiterlesen