NFDI4Agri

Nationale Forschungsdateninfrastruktur für Agrarwissenschaften

Ziel des NFDI4Agri-Konsortiums ist es, die Sichtbarkeit von Agrarforschungsdaten zu erhöhen. Forschungsdaten sollen den modernen FAIR Prinzipien entsprechend für die Forschungscommunity auffindbar und zugänglich, interoperabel und nachnutzbar sein. Darüber hinaus sollten Agrarforschungsdaten, entsprechend der Berliner Erklärung, der Wissenschaft frei zur Verfügung stehen. Aktuell befinden sich Agrarforschungsdaten dezentral und überwiegend nicht vernetzt in verschiedenen disziplinären oder institutionellen Repositorien und Datenbanken.

Innerhalb der NFDI4Agri soll eine flexible, interoperable und skalierbare Dateninfrastruktur aufgebaut werden, bestehende disziplinäre Repositorien verbunden und über ein zentrales Portal der Agrarwissenschaft zur Verfügung gestellt werden. Eine funktionierende Forschungsdateninfrastruktur ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Bearbeitung und Umsetzung interdisziplinärer Forschungsfragen wie die Auswirkungen von Landnutzungsänderungen und -intensivierung auf die Bodenfunktionen, eine nachhaltige Lebensmittelproduktion oder die Entwicklung von Anpassungsstrategien an den Klimawandel. Die Wissensvermittlung an die nächste Generation von Agrarwissenschaftlern im Bereich des Forschungsdatenmanagements spielt eine wichtige Rolle in NFDI4Agri. Ein weiteres wichtiges Thema bei Agrarforschungsdaten sind Fragen zum Datenschutz. Hier sollen Verhaltensrichtlinien entwickelt werden, die ein faires Gleichgewicht zwischen den Interessen der Urheber und der Nutzer von Forschungsdaten gewährleisten, einschließlich der Konzepte für den Umgang mit sensiblen raumbezogenen Daten.